1957 BMW Isetta

Featured
01717_aI5D1N1rQy2z_0ak07K_1200x900
01515_cG5TledIsy3z_0ak07K_1200x900
00x0x_l9iTSVSnmgAz_0ak07K_1200x900
00Q0Q_fYbMdm3HHLlz_0ak07K_1200x900
00h0h_iqE8ixvkByQz_0t20CI_1200x900
00w0w_8NXN8l4PEDAz_0t20CI_1200x900
01111_azFu952V35Zz_0CI0t2_1200x900
00z0z_f0uRn3NFD7dz_0t20CI_1200x900
01717_iit2ESYMRP9z_0CI0t2_1200x900
00O0O_jaW6nHHMww7z_0CI0t2_1200x900
00y0y_dQzI9vOzX8Mz_0CI0t2_1200x900
01717_aI5D1N1rQy2z_0ak07K_1200x900
01515_cG5TledIsy3z_0ak07K_1200x900
00x0x_l9iTSVSnmgAz_0ak07K_1200x900
00Q0Q_fYbMdm3HHLlz_0ak07K_1200x900
00h0h_iqE8ixvkByQz_0t20CI_1200x900
00w0w_8NXN8l4PEDAz_0t20CI_1200x900
01111_azFu952V35Zz_0CI0t2_1200x900
00z0z_f0uRn3NFD7dz_0t20CI_1200x900
01717_iit2ESYMRP9z_0CI0t2_1200x900
00O0O_jaW6nHHMww7z_0CI0t2_1200x900
00y0y_dQzI9vOzX8Mz_0CI0t2_1200x900
22,500

Marke BMW
Modell ISETTA
Kilometerstand n/a
Erstzulassung Januar 1957
Kraftstoffart Benzin
Leistung 9 kW (12 PS)
GetriebeSchaltgetriebe

Fahrzeugtyp Coupé
Anzahl Türen 1
Fahrzeugzustand Unbeschädigtes Fahrzeug

Stand 5 Jahre in der Garage wurde vor langer aus Deutschland in die USA importiert.

Es handelt sich um ein Fahrzeug, das zwischen einem Auto und einem Motorrad eingeordnet werden kann. Deswegen bezeichnet der Hersteller die Isetta auch als „Motocoupé“.In der Nachkriegszeit kam der Kauf eines vollwertigen Autos für die meisten Menschen nicht infrage. Das lag zum einen am hohen Anschaffungspreis und zum anderen am Fehlen eines Pkw-Führerscheins der Klasse III.Der alte Führerschein IV berechtigte zum Führen von Kraftfahrzeugen mit einem Hubraum bis zu 250 cm³. Viele Hersteller machten sich diese Regelung zunutze, indem sie Rollermobile anboten. BMW hatte zu dieser Zeit jedoch nur Oberklassefahrzeuge und Motorräder im Sortiment.Als sich das Unternehmen Mitte der 50er Jahre einer schweren Krise ausgesetzt sah, entschied man sich für den Lizenzbau – für die Entwicklung eines Kleinwagens blieb keine Zeit. Auf dem Turiner Autosalon wurden die Verantwortlichen auf die Isetta vom italienischen Hersteller Iso Rivolta aufmerksam. In diesem Rollermobil sah BMW seine große Chance, wieder Fuß auf dem Markt zu fassen.Nach dem Abschluss des Vertrags mit Iso Rivolta holte sich BMW eine Isetta ins Werk. Hier wollte man die Konstruktion verbessern und zwar durch einen Einzylindermotor aus dem BMW-Motorradprogramm, der auf eine Starterlichtmaschine und eine Gebläsekühlung umgebaut wurde. Die Isetta des Bayerischen Automobilherstellers besitzt, wie das Original, zwei Hinterräder. Auch eine „Österreich-Version“ mit drei Rädern war erhältlich.Mit der Isetta konnte BMW die unternehmerische Krise nicht abwenden, aber immerhin ein wenig Zeit und Mittel für die Entwicklung von neuen Modellen gewinnen. Zu diesen Modellen gehörten der BMW 600, der 700er und die Neue Klasse.Zwischen 1955 und 1962 wurden über 161.000 Isettas verkauft. Diese Verkaufszahl wurde nur vom Goggomobil übertroffen. Heute gilt die Isetta als ein Symbol für das sogenannte Wirtschaftswunder – der rasche Wiederaufbau Deutschlands nach dem II. Weltkrieg.